Auf dieser Seite wird behandelt:

  • Was ist ein Coorperate Design
  • Was gibt es für Grafikprogramme
  • Wie lege ich das korrekte Format an
  • Bilder und wo ich welche herbekomme
  • Farbe, Logo, Schrift, Schreibweise etc.
  • Grundlegende Dinge
  • Aufbereiten für Social Media
  • Die CHECKLISTE

Was ist ein Corporate Design?

Das Coroperate Design ist unser grafischer Auftritt in die Öffentlichkeit. Um als Einheit erkannt zu werden und somit unseren Markenwert zu steigern ist es wichtig, dass dieses Coroperate Design auch eingehalten wird. Ausserdem steigert es unsere Seriösität, wenn wir ein einheitliches Bild erzeugen. Das Coroperate Design Design umfasst bei uns: Das Logo, Die Plakatgestaltung, Die Schrift, Die Farben, Die Bilder, und zuletzt auch die Sprache. Alle diese Punkte werden auf dieser Seite abgehandelt.

 

Gerade wenn ihr neu in der PARTEI seid, oder noch nicht geübt in euren Grafikprogrammen, solltet ihr stets eure Plakate mit dem übergeordneten Verband abstimmen. 

(Der geübte Grafiker liest hier zwar kleine Sprachfehler, diese sind Zwecks Verständlichkeit aber beabsichtigt)


Grafikprogramme

Gängig ist das Erstellen in den Adobe Programmen. Die meisten Plakate werden mit Photoshop, InDesign oder After Effects erstellt. Die Kosten dafür betragen rund 60€ im Monat und sind damit recht teuer. Link

 

Alternativ könnt ihr Eure Designs auch erstellen mit Affinity Designer. Die Kosten liegen hier bei rund 40 €, einmalig Link

 

Es ist auch möglich die Layouts mit den Gängigen Office-Programmen zu erstellen. Da kommt es aber sehr wahrscheinlich zu Fehlern beim Drucken. Bzw. Viele Druckereien akzeptieren eure Formate gar nicht erst.

Format

Es ist sinnvoll Plakate im sogenannten DIN Format anzulegen. So habt ihr später immer die Möglichkeit, diese bei dem Drucker eures Vertrauens herstellen zu lassen. Die Größen dazu findet ihr hier. Solltet ihr euer "Plakat" hauptsächlich für Social Media verwenden und wisst das von vorne herein ist ein Quadratisches Format sinnvoll, da es auf dem Smartphone ebenso dargestellt wird, wie auf dem Desktop.

 

Der Vorteil am DIN Format ist, dass die Kosten für euch reduziert werden, wenn ihr diese später zum Wahlkampf drucken lasst. Jedes Sonderformat wird Euch extra Geld kosten.

 

Eine komplette Übersicht der 'perfekten' Formate für die gängigsten Social Media Kanäle findest Du hier.

Farben

Wir beschränken uns bei der Farbwahl auf drei Farben: Rot, Schwarz, Weiß. Diese Farben könnt Ihr bei eurem Photoshop, Gimp InDesign etc. auch immer genau einstellen. 

 

Achtet dabei darauf, dass der Kontrast zwischen euren Farben gut steht. Denn manche Leute haben Probleme zu geringe Kontraste zu erkennen. Bzw. Im Druck kann es zu Problemen führen, wenn Eure Farben zu nahe aneinander liegen. Einen Überblick was funktioniert bzw. nicht am Ende der Farben.

 

Rot:

CMYK: 30;100;90;0
RGB: 185;16;35
Hexadezimalcode: #B91023

 

Weiß:

CMYK: 0;0;0;0
RGB: 255;255;255
Hexadezimalcode: #ffffff

 

Schwarz:

 CMYK: 0;0;0;100
RGB: 0;0;0
Hexadezimalcode: #000000

 

Solltet ihr ein Plakat für den Druck vorbereiten empfiehlt es sich, ein dunkleres schwarz als 0/0/0/100 zu verwenden. Stellt am Besten ein: 30/25/20/100


Schrift

Neben den Farben bilden die Schriftarten ein wesentliches Merkmal unseres Corporate Designs. Im Idealfall ist dadurch eine PARTEI-Grafik allein durch Farbe, Anordnung und Schriftart als von der PARTEI zu erkennen, ohne dass es das Logo benötigt.


Die Schriftart, die Die PARTEI verwendet (für nahezu alles), ist "Folio Bold Condensed". In Ausnahmefällen, z.B. für die Hervorhebung einzelner Wörter, wird "Folio Bold Extended" verwendet. Dies ist auch die Schriftart des "PARTEI"-Logos (das "Die" ist wieder in Folio Bold Condensed gesetzt). Bitte verwende hierfür keine anderen Schriftarten! Diese Schriftart ist nicht frei verfügbar und muss lizensiert werden. Wenn Du die Schriftart nicht selbst kaufst, kannst Du dir diese von deinem Landesverband zusenden lassen. Die Schrift ist dann aber nur für PARTEIarbeiten lizensiert und darf nicht für andere Zwecke verwendet werden.

Die PARTEI verwendet die Schriftart üblicherweise mit normalem Buchstaben-, Wort- und Zeilenabstand. Abweichungen hiervon sollten zumindest einen guten Grund haben - "find ich schöner" ist schonmal keiner. (Solltest Du gelernte:r Grafiker:in sein passt Du selbstverständlich das Kerning etc. an)

Ob Du die Schrift linksbündig oder Zentriert verwendest bleibt Deiner Gestaltung überlassen, es gibt dazu keinen klaren Beschluss. Gängig ist: wenn keine Bilder verwendet wurden ist der Text mittig gesetzt. Die Farben für die Schrift entnimmst Du dem oberen Punkt. Achte bitte auf den Kontrast!

Roter Hintergrund = weiße Schrift

Weißer Hintergrund = schwarze Schrift

Unterschiedlicher Hintergrund = Die Farbe mit dem Besten Kontrast

 Siehe Beispiele dazu unten. Für eine Bessere Lesbarkeit wurde beim Beispiel 3 ein leichter Schatten hinter die Schrift im Bild verwendet. Das kannst Du im Zweifel auch tun um die Lesbarkeit zu erhöhen.

 

Allgemein will der Umgang mit Schriftarten geübt sein und nimmt z.B. auch bei der Ausbildung eines Grafikers einen großen Raum ein. Wenn Du Laie bist, orientiere Dich daher am besten an (guten) Beispielen bestehender Plakate. Über den Umgang mit Schrift gibt es ganze Bücher. Wenn Du Dich für Gestaltung mit Schrift interessierst, findest Du hier z.B. einen guten, kurzen Einstieg.

Wichtig ist, dass Du niemals (und das gilt nicht nur für unsere Schriftart) eine Schrift stauchst oder streckst, denn durch die Veränderung der Proportionen zerstörst Du gesamte Ästhetik der Schriftart - und damit ihre Wirkung.

 

In den drei Folgenden Beispielen wurden alle Headlines in Großbuchstaben gesetzt und der Fließtext in Gemischter Schreibweise. Das ist nicht gängig, aber erlaubt. Ich verwende das aus rein ästhetischen Gründen und nur, wenn der Text nicht zu lang wird, damit er noch gut lesbar ist!

 


Bilder

Bildrechte

Auch bei der Bildwahl seid ihr recht frei. Bitte beachtet aber, dass ihr die Nutzungsrechte an den Bildern habt. Das ist NICHT der Fall, wenn ihr die einfach aus Google Bilder raussucht. 

 

Verwenden darfst Du viele Bilder, die bei Wikipedia hochgeladen sind. Achte darauf, wie die Bilder gekennzeichnet sind. Die Liste dazu und was Du dann damit machen darfst findest Du hier

 

Wenn Du gute Bilder brauchst die Du ohne weitere Bedenken verwenden darfst nutze am besten die Seite pixabay. Beachte, dass du die Produkte dann aber nicht verkaufen darfst. Das würde sonst gegen die Lizenzbestimmungen verstoßen.

 

Am besten ist es sonst selbstgeschossene Bilder zu verwenden. Achte dabei dann auf die Persönlichkeitsrechte. Eine Zusammenfassung in diesem Zusammenhang hier. (Ja ich weiß Wikipedia als Quelle...). Vor Allem ist wichtig, dass wir zwar der verlängerte Arm des Titanic-Magazins sind aber nach dem Gesetz eine Partei. Das Titanic-Magazin hat also mehr Rechte, als wir sie haben durch ihre journalistische und künstlerische Aufgabe. Kurz gesagt, nur weil die Titanic etwas darf, darf es Die PARTEI noch lange nicht.

 

Schwarz weiß

Es ist gern gesehen, wenn ihr die Bilder in schwarz weiß haltet, aber kein Muss. Wenn ihr wissen möchtet, wie ihr ein Bild schwarz weiß einfärbt hier ein Tutorial für Photoshop (Video)

hier ein Tutorial für Affinity Designer (Video)

hier eine Anleitung für das kostenlose Programm Gimp (Geschriebene Anleitung)

 

Die korrekte Freistellung und Auflösung

Als Faustformel gilt:

Alle Bilder die gedruckt werden haben bei 100% Größe -> 300 dpi 

Alle Bilder die im Web verwendet werden können kleiner sein, sollten aber mindestens 72 dpi haben

 

Alle Bilder sind korrekt freigestellt. Eine sehr gute Photoshop-Anleitung dazu hier


der aufbau

Oben sieht man ein Die PARTEI Plakat im Aufbau in der Variante kein Bild weißer Hintergrund.

Folgende Dinge sind an diesem Beispiel gut zu erkennen:

  • Das Format ist angelegt im DIN Format, es hat einen schwarzen Rahmen und darum einen weißen Leerbereich
  • Das Die PARTEI Logo ist Mittig
  • Die Mailadresse von eurem Kreis/Ortsverband ist links und unten an dem schwarzen Rahmen ausgerichtet
  • Der rote Rahmen geht nicht über den schwarzen Balken heraus

Logo

Das Logo kursiert in verschiedenen Rottönen, mal mit Schatten, mal ohne Schatten. Verwendet auf jeden Fall das Logo mit Schatten. Verwendet auf keinen Fall das Logo von Wikipedia! Woher bekommt ihr nun das korrekte Logo? Fragt auch hier bei eurem übergeordneten Landesverband an. Jeder Landesverband hat seine eigene Toolbox und die Berechtigung euch das Logo zukommen zu lassen.

 

Das Korrekte Logo hat wie unten abgebildet einen harten Schatten. Der Rotton basiert auf den oben genannten CMYK-Werten. Die Weißräume sind transparent, weswegen das Logo auch auf weißem Hintergrund stehen sollte.

 

Schreibweise

An sich seid ihr sehr frei in eurer Sprache. Wichtig ist nur:

Richtig:
Die PARTEI
Falsch: die Partei
Falsch: DIE PARTEI

Falsch: die partei
Falsch: alles andere was Dir an Variationen einfällt.

Verwendet diese Schreibweise überall und weisst gerne alle anderen PARTEI-Mitglieder darauf hin, wenn sie es falsch machen. Auch die Presse schreibt uns gerne falsch. Der Umgang mit der Presse ist genauer beschrieben HierXXXEINFÜGEN


Optimiert für social media

Für Social Media solltet Ihr ein anderes Format wählen, als das DIN-Format. Am besten verwendet ihr ein quadratisches Format wie: 1200x1200 Pixel. (Genaue Beschreibung siehe Aufbau) Achtet darauf, dass wenn ihr Euren Post bewerben wollt, dass maximal 20% des Bereiches mit Text gefüllt sein dürfen. Ob das der Fall ist könnt ihr hier prüfen (gilt nur für's bewerben, nicht für allgemeine Posts)

 

Um deine facebookseite richtig aufzubereiten folge am besten diesem Link dieser führt zu einer detaillierten Beschreibung wie Du dein Coverbild, Titelbild etc. richtig aufbereitest.

 

 

Grundlegendes

"Inhalt"

Besoffen entstandene Ideen sind meist keine guten Ideen! (Siehe CSU) Zeig alle deine Ideen (ob besoffen oder nüchtern verfasst) mindestens zwei weiteren Personen aus der PARTEI. Wenn diese beiden die für gut empfunden haben kannst Du deine Idee veröffentlichen.

Es ist ratsam in eurem Verband eine Geschmacks/Plakatkommission zu erstellen. In dieser wird Inhalt und Rechtschreibung geprüft. Seid ihr euch uneins, veröffentlicht lieber nicht.

 

Das Bier gewinnt war in Anlehnung an das Wir gewinnt der sPD und ist nicht Credo unserer PARTEI. Posts die einfach nur auf das Thema Saufen abzielen sind nicht mehr zeitgemäß. Selbiges gilt selbstverständlich für Sexismus, Homophobie, Rassismus etc. Wir sind nicht die AfD.

 

Dein Text ist nicht zu lang, Romane wie Krieg und Frieden gehören nicht auf ein Plakat. Berlin hat den Grundsatz unter 7 Wörtern zu bleiben.

 

Du hast dir deinen Inhalt selbst erdacht und nicht einfach Posts aus Twitter, Instagram o.Ä. geklaut. Das bringt euch in Urheberrechtsprobleme und ist peinlich. 

Die CHECKLISTE

Veröffentliche / Drucke dein Plakat erst wenn alle diese Punkte erfüllt sind:

  1. Das korrekte Die PARTEI Logo wurde verwendet (siehe Logo)
  2. Die Farben sind alle korrekt (Siehe Farben)
  3. Die Schrift ist Folio Bold Condensed (Siehe Schrift)
  4. Der schwarze Kasten ist drauf, wurde nicht überschritten, ist gleichmäßig, hat den gleichen Seitenrand etc. (Siehe Aufbau)
  5. Euer Kreis-/Ortsverband wurde genannt, bestenfalls in der Adresszeile (Siehe Aufbau)
  6. Du hast für alle verwendeten Bilder die Bildrechte und ggf. Modelrechte (Siehe Bilder)
  7. Wenn deine Bilder freigestellt sind, dann hast Du diese ordentlich freigestellt (Siehe Bilder)
  8. Die Auflösung des Bildes ist für die Anwendung angemessen (Siehe Bilder)
  9. Der Text ist so kurz wie möglich 
  10. Der Inhalt bewegt sich innerhalb der PARTEI-Richtlinien, und beinhaltet keine Diskriminierung jedweder Art 
  11. Der Inhalt wurde von euch selbst erdacht und ihr habt kein Twitter-Best-Of o.Ä. geklaut
  12. Der Entwurf wurde vor Veröffentlichung mindestens zwei Personen gezeigt, die ihn gut finden

 

Kontakt

 

Mitglieder wenden sich bitte:
- bei Fragen zur  Mitgliedschaft an den Bundesverband: mail @ die-partei.de

- ansonsten an ihren Landesverband (per E-Mail oder facebook)

Nicht-Mitglieder füllen zunächst bitte einen Mitgliedsantrag aus.
Den gibts hier.

 

Ergänzungen zu dieser Seite werden bitte weitergereicht per facebook an Die PARTEI Pinneberg. Jeder, der den Ersteller dieser Seite persönlich kennt, kann sich auch Privat bei mir melden